Preveza

Preveza


Preveza ist eine Stadt, die ihrem Besucher viel zu bieten hat. Angefangen von Sehenswürdigkeiten, archäologischen Stätten und Festungen, bis hin zu wunderschönen Stränden mit tiefblauen Wassern, der ganzen Küste des Bezirks entlang.

Wunderschön ist das historische Zentrum der Stadt, das aus alten und guterhaltenen Wohngebäuden besteht, errichtet in engen und malerischen Gassen. Hier befinden sich der zentrale Markt der Stadt, unzählige Lokale mit traditionellen Leckerbissen, Ouzerien und Fischtavernen, sowie die gepflasterte Strandpromenade am Hafen von Preveza, an der im Sommer unzählige Jachten anlegen.

Strände des Bezirks Preveza

Zunächst stoßen wir, beim Durchstreifen der Stadt, auf den Kyani Akti Strand, einen Katzensprung mit dem Auto und zu Fuß 5-10 Minuten von unserem Hotel entfernt. Kyani Akti ist ein Sandstrand mit flachem Wasser und verfügt über Parkplatz, Umkleidekabinen, Duschen und einen Imbissstand. Dahinter befindet sich ein kleiner Wald mit hohen Bäumen, die den Badegästen Schatten spenden.

Im weiteren Verlauf stoßen wir auf den Strand Alonaki. Er befindet sich ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt. Leicht zu erreichen, vor allem mit dem Auto oder in ca. 25 Minuten, zu Fuß. Hier gibt es Parkplätze, Umkleidekabinen, Duschen und eine organisierte Strandzone.

Monolithi, der berühmte Strand von Prevaza, mit den tiefblauen Wassern des Ionischen Meeres, ist ein Strand, den es sich zu besuchen lohnt. Der Horizont verschmilzt mit dem Meer und der Strand erstreckt sich soweit das Auge reicht. Er liegt ca. 17 km vom Zentrum Prevezas entfernt und ist mit dem Auto oder dem Bus zu erreichen. Hinter den Strand befindet sich der gleichnamige Ästhetische Wald. Eine überwältigende Szenerie, mit dem durch die tiefen Wasser vermittelten Flair des Ozeans.

Weitere Strände, auf die wir der Küste nach Monolithi entlang stoßen, sind Kanali, Kastrosykia, Lygia, Vrachos und Loutsa. Alle von natürlicher Schönheit und mit tiefblauen Wassern.

Spritztouren und kleine Ausflüge

Preveza ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt für verschiedene Spritztouren und Ausflüge in die Umgebung. Nachdem Sie das historische Zentrum der Stadt mit seinen malerischen engen Pflastergassen besichtigt haben, ist die Stadt Parga ein Ausflugsziel, das Sie unbedingt besuchen müssen. Sie liegt mit dem Auto weniger als eine Stunde entfernt und ist auch mit dem Linienbus zu erreichen.

Das kosmopolitische Parga, deren Baustil und malerische Strände an eine Insel erinnern, ist ein reizvolles Ausflugsziel, dass Ihnen ein Flair von Andersartigkeit und Schönheit vermittelt.

Eine ebenfalls mit Burgen befestigte Stadt, umgeben mit exotischen Stränden und tiefblauem Meer.

Bekannt ist der Valtos-Strand von Parga, eine kleine Bucht, die auch die Bedürfnisse des anspruchsvollsten Besuchers befriedigt. Ein organisierter Strand mit Blick auf die kleine Bucht, die sich am Valtos-Strand bildet, und auf die Rückseite der Burg.

Ein weiterer Zielort, den Sie unbedingt besuchen müssen, ist die Insel Lefkada, nur 20-25 Minuten mit dem Auto von Preveza entfernt oder mit dem Linienbus vom Zentrum aus, zum Zentrum von Lefkada-Stadt.

Archäologische Zielorte von Preveza

Die antike Siegesstadt „Nikopolis“ („Niki“=Sieg, „Poli“=Stadt) ist eines der Hauptzielorte für jeden Besucher Prevezas. Das antike Nikopolis war eine Stadt des Epirus, die von den Römern in dessen südwestlichem Teil gegründet wurde, in der Nähe der heutigen Stadt Preveza. Die betreffende archäologische Ausgrabungsstätte macht heute die größte antike Stadt Griechenlands aus. Das antike Nikopolis befindet sich direkt neben der gleichnamigen Gemeinde Nikopolis, an der schmalsten Stelle der Landenge der Halbinsel von Preveza und wird gesetzlich ausreichend vor Bebauung geschützt, durch die, archäologische Funde betreffende, Gesetzgebung. Sie ist zu besichtigen und liegt ca. 10 Kilometer vom Zentrum Prevezas entfernt.

Eine weitere archäologische Stätte, die Sie besichtigen können, ist die antike Stadt Kassope, die sich auf den Hügeln des heutigen Dorfes Kamarina, Stadtgemeinde Zalongo-Preveza befindet. Die Stätte wird vom Prytaneion bzw. Katagogion überragt, ein 30 x 30m großes Gebäude, zweistöckig auf drei Seiten und auf der vierten einstöckig, um nicht die Sonne zu verdecken.

Bei unserer Führung wollen wir nicht das uns allen bekannte Zalongo auslassen. Zalongo ist eines der historischen Berge Griechenlands, befindet sich nördlich von Preveza und gehört zur Bergkette Kassopeia des Epirus. Sein Name ist verbunden mit der Periode vor der Revolution von 1821 und vor allem mit dem legendären Tanz von Zalongo.

Ein weiterer wichtiger Zielort ist das Nekromanteion des Acheron, das sich in der Nähe von Kanalaki befindet, im Dorf Mesopotamos, ca. 44 km nördlich von Preveza.

Hier wähnte man in der Antike die Tore der Unterwelt, die in das Königreich des Hades (bzw. Pluton), Sohn der Rhea und des Kronos, Bruder des Zeus, der Hera, des Poseidon und der Persephone führten.

Die Festungen der Stadt

Die Festung, die wir in der Stadt antreffen ist die Agios-Andreas-Burg.

Sie befindet sich auf der Nordseite von Preveza und wurde anfänglich von den Türken erbaut. Ali Pascha kontrollierte von dort aus den Hafen. Die Burg wurde von einem Graben („Dapia“) umgeben, der von ihm in den Anfängen des 19. Jahrhunderts angelegt wurde. Es handelt sich bei der Burg um eine längliche, rechteckige Festung, mit vier Eckbastionen und einer kleineren in der Mitte der Westseite.

Es folgt die Wallanlage Pefkakia. Die Küstenbastion Pefkakia befand sich zwischen den Landzungen Skafidaki und Aktio und muss als Fortführung des Grabens zur selben Zeit wie diese angelegt wurden sein (Beginn des 19. Jh. n. Chr.). Zusammen mit der Agios-Andreas-Burg gehört sie zur 2. Linie der türkischen Verteidigungsbauwerke und kontrollierte den Hafen der Stadt.

Die andere Seite Prevezas wurde durch die Festung von Bouka geschützt, die an der Stelle lag, die heute mit „Paliosaragia“ bezeichnet wird. Mit ihrer Errichtung begannen die Türken gegen Ende des 15. Jh. n. Chr. Über sie wurden der Hafen von Preveza und die Einfahrt in die Amvrakikos-Bucht kontrolliert, wobei sie als Hauptsitz der militärischen Verwaltung und der Stadtwache diente.

Ambrakischer Golf

Die Stadt Preveza wird von den Wassern des Ambrakischen Golfes und des Ionischen Meeres umspült. Der Ambrakische Golf ist einer der elf bekanntesten und bedeutendsten Feuchtbiotope Griechenlands und einer der interessantesten Europas. Er steht unter dem Schutz der RAMSAR-Konvention.

Abschließend

Die Stadt Preveza wird vom Ionischen Meer umspült und weist eine vielgestaltige Uferregion ihrer Küstenlinie entlang auf. Ihre Strände sind wunderschön, sandig oder mit feinem Kiesel, leicht zugänglich und die meisten davon organisiert.

Eine Tour durch den Bezirk Preveza kann zu einer unvergesslichen Erfahrung für jeden Besucher werden. Hier wird alles geboten, was ein anspruchsvoller Gast sich wünschen kann. Die Geschichte der Region und die hier liegenden archäologischen Stätten, die Schönheit der Umgebung mit dem tiefblauen Meer an den reizenden Stränden des Bezirks, die malerischen Städte, alles zusammen verschmilzt zu einer zauberhaften Impression, die jedem Gast unvergesslich bleiben wird.  

Other Hotels of Mast Group: